Neuer Besucherrekord bei Toleranzgesprächen

Dialogforum soll fortgesetzt, Toleranzzentrum ausgebaut werden

Superintendent Manfred Sauer verspricht Fortsetzung der Toleranzgespräche in Villach und Fresach.

Die 5. Europäischen Toleranzgespräche 2019 in Kärnten haben einen neuen Besucherrekord erzielt. Knapp 800 Teilnehmer/innen nahmen an dem dreitägigen Dialogforum im Kärntner Bergdorf Fresach teil, weitere 200 waren es beim Tourismusforum und beim Eröffnungsempfang in Villach. Übers Internet... Weiterlesen »

Europäischer Toleranzpreis 2019 geht an Sonia Boumad

Auszeichnung durch PEN und Stadt Villach für "Demut und Liebe"

Die libanesisch-österreichische Autorin Sonia Boumad erhielt den Europäischen Toleranzpreis 2019 der Stadt Villach und des PEN-Club.

Der Europäische Toleranzpreis 2019 für Demokratie und Menschenrechte des Österreichischen PEN-Club und der Stadt Villach geht an die österreichische Schriftstellerin Sonia Boumad, die im Libanon geboren wurde und seit 2007 in Österreich eine neue Heimat gefunden hat. Der Preis wurde Donnerstag... Weiterlesen »

Kurzversion der Eröffnungsrede von Maurizio Bettini bei Toleranzgesprächen

Reinheit Europas ein Mythos: Gesellschaftsvision der Römer brauchbares Modell für die Gegenwart

Maurizio Bettini eröffnete die Europäischen Toleranzgespräche mit einem flammenden Appell für ein offenes Europa

Die Diskussion darüber, ob offene (grenzenlose) oder geschlossene (isolierte) Staatssysteme auf lange Sicht erfolgreicher sind, ist so alt wie die Geschichte Europas selbst. Während die alten Griechen Fremden und Zuwanderern (Metöken) niemals Zugang zu Land oder Bürgerrechten gewährten, konnten im... Weiterlesen »

#ETG19: Auswanderer kann man nicht aufhalten

Austausch mit Fremden kann Innovationen in der Heimat fördern

Der aus dem Kosovo stammende Schriftsteller Anton Marku schätzt die offene Kultur Europas.

Menschen, die einen Neuanfang in einem anderen Land anstreben, kann man nicht aufhalten. Sie suchen ein besseres Leben und neue Perspektiven, aber auch Antworten auf Fragen zu ihrer Heimat und den dortigen Lebensbedingungen. Nur durch den Austausch mit anderen erlangen sie Gewissheit und... Weiterlesen »

Europäische Toleranzgespräche ab 5. Juni live auf YouTube

Vier Tage Information und Diskussion mit internationalen Denkern

Werden live aus Fresach übertragen: Die Toleranzgespräche 2019.

Ausverkauf von Grund und Boden, Verlust von Heimat und Fremdsein im eigenen Land - das sind die Themen der 5. Europäischen Toleranzgespräche, die vom 5. bis 8. Juni 2019 in Villach und dem nahegelegenen Kärntner Bergdorf Fresach stattfinden. Aufgrund des großen Echos wird das viertägige Dialogforum... Weiterlesen »

Dinev: Rechtspopulisten erzählen falsche Mythen

Autor empfiehlt Begegnung mit Fremden statt Schüren von Feindbildern

Der Theater- und Buchautor Dimitré Dinev fordert humanistische Narrative

Rechtsgerichtete Parteien liefern ein überholtes Bild und falsches Narrativ von Europa. Sie verklären die Nation und die kriegerische Vergangenheit und erklären alles Fremde zum Feindbild. "Die Idee eines geeinten Europa, in dem unterschiedliche Kulturen friedlich zusammenleben, muss daher immer... Weiterlesen »

Landwirtschaft kann von Urbanisierung profitieren

Hagelversicherung-CEO Kurt Weinberger fordert verstärkten Bodenschutz

Kurt Weinberger, Chef der österreichischen Hagelversicherung, drängt auf Sicherung fruchtbarer Böden für die Landwirtschaft.

Die Landwirtschaft kann von der wachsenden Urbanisierung und der weiteren Ausbreitung der Städte profitieren. Doch dafür muss die Verbauung der landwirtschaftlichen Nutzflächen im weiteren Umfeld aufhören. Nur wenn genug fruchtbare Böden vorhanden sind, können Landwirte den städtischen Raum... Weiterlesen »

Zum Seitenanfang